GFW Dach

GFW-Dach mbH 019: Exklusiv-Training - Professionelle Planung und Ausführung von Aufsparrendämmsystemen

Gegenüber früheren Dachsanierungen geht ein funktionsfähiger Dachschichtenaufbau eines Steildaches weit über die einfache Verlegung der "Folie" und der "Dämmung" hinaus.

Abgestimmt auf die Nutzung der Innenräume sind die Anforderungen der gültigen Energieeinsparverordnung umzusetzen. Die Lage, die Bemessung und die Details der Dämmschichten sollten objektbezogen im Vorhinein gründlich geplant und später sorgfältig ausgeführt werden.

Aufgrund der steigenden Belastungen der Innenräume durch Nutzungsfeuchte müssen bei Wohngebäuden auch die komplexen Anforderungen an den Feuchteschutz beachtet werden.

Dampfsperren, Luftdichtheitsschichten und Unterdeck- bzw. Unterspannbahnen sind bauteilspezifisch auszuwählen und hinsichtlich der physikalischen Eigenschaften z.B. der Sperrwerte genau aufeinander abzustimmen. Eine besondere große Sorgfalt müssen die Verarbeiter auf alle Anschlüsse und Durchdringungen dieser bahnenförmigen Werkstoffe legen. Selbst geringste Undichtigkeiten können z.B. bei der Dampfsperre zu einem konvektiven Wasserdampfeintrag führen, der ein Bauteil massiv schädigen kann.

Aufgrund der modernen, architektonischen Gestaltungsprinzipien werden bei Neu- und Umbaumaßnahmen vielfach Dachflächen mit flachen Dachneigungen und Deckelementen aus Ton oder Beton geplant. Zur Erhöhung der Regensicherheit der Deckung ist die Verlegung einer unterhalb angeordneten Bahnenebene aus diffusionsoffenen Materialien bei Wohngebäuden durch die aktuellen Regelwerke vorgeschrieben. Auch hier müssen alle Zuschnitte für Durchdringungen wie z.B. Kamine, Dachfenster und Anschlüsse passgenau z.T. handwerklich hergestellt und montiert werden.

Das Seminar vermittelt dem Facharbeiter viele wichtige Hinweise und alltagstaugliche Tipps und Tricks, um funktionsfähige Dächer mit Aufdachdämmsystemen fachgerecht zu erstellen.

Das Seminar wird in Kooperation mit der Braas Akademie der Braas GmbH durchgeführt.

Inhalte

  • Begriffe, Anforderungen und Umsetzungen der Bauphysik bei Wohngebäuden
    • Wärme- und Feuchteschutz nach DIN 4108
  • Praxisrelevante Grundlagen der Energieeinsparverordnung
  • Auswahl, Kombinationen und Einsatz von funktionsfähigen Materialien für Aufdachdämmsysteme
  • Statisch wirksame Verschraubungen bei Konterlattensystemen
  • alltagstaugliche Detaillösungen für Dampfsperrbahnen, Luftdichtheitsschichten und Unterdeckbahnen bei Anschlüssen, Abschlüssen und Durchdringungen im Steildach
  • handwerkliche Herstellung und Verarbeitung von Manschetten und Formteilen für Sonderdetails
  • Fehlerquelle, Ursachen und Folgen erkennen und intelligente Lösungen entwickeln
Zielgruppe Facharbeiter und Facharbeiterinnen im Dachdeckerhandwerk, die umfangreiche Kenntnisse und Fertigkeiten für Steildachkonstruktionen mit Aufdachdämmsystemen erhalten oder auffrischen wollen
Referent Technischer Trainer der Braas Akademie
Teilnahmegebühr 130,00 EUR zzgl. 19% MwSt.
Arbeitskleidung, Sicherheitsschuhe S3, Zollstock, Bleistift Schreibzeug
Termin 15.03.2018

von 9.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Seminar

Anmeldung Seminar 019

Druckversion

 

Kampagne Meisterhaft