GFW Dach

GFW-Dach mbH 031: Dächer einsehen, beurteilen und dokumentieren – Der Drohnenführerschein im Dachdeckerhandwerk nach §21 LuftVO

Das Dachdecker- und Zimmererhandwerk hat den Einsatz von Flugdrohnen mit Kamerasystemen für sich entdeckt. Gestochen scharfe Übersichtsbilder oder Detailaufnahmen erleichtern das Erstellen von Angeboten, Auftrags- und Arbeitsvorbereitungsphasen, Schadensermittlungen und Dachinspektionen.

Durch den Drohneneisatz können sowohl hohe als auch schwer zugängliche Dachflächen ohne Hubarbeitsbühnen, Kraneinsatz oder ohne Personaleinsatz mit aufwändigen seilunterstützten Zugangstechniken eingesehen und beurteilt werden. Spezialsensoren, wie etwa Wärmebildkameras, ermöglichen auch die Darstellung der energetischen Situation des Gebäudes (Wärmebild) oder die Vermessung der Dachfläche für eine Angebotsvorbereitung.

In der maßgeschneiderten Drohnenschulung erfahren die Teilnehmer am ersten Tag alle theoretischen Grundlagen, die für einen sicheren Betrieb / Einsatz von Drohnen notwendig sind. Die rechtlichen Grundlagen, Einsatzplanung, die Auswahl der Kameraeinstellungen oder praktische Flüge sind nur einige Beispiele der Inhalte, die vermittelt werden. Abgerundet wird dieser Tag mit einer Schulung für die Nutzung der App "DJI Go", die zum Steuern und Einstellen der meisten Drohnen genutzt wird.

Der zweite Tag beinhaltet eine vertiefende Theorieschulung zur Vorbereitung auf die Prüfung zum Kenntnisnachweis. Dieser Nachweis, auch Drohnenführerschein genannt, ist ab dem 01.10.2017 für das Steuern von Drohnen ab 2 Kg Abfluggewicht gesetzlich vorgeschrieben. Sehr häufig ist dieser Führerschein auch, unabhängig von der Größe der Drohne, für Sondererlaubnisse oder seitens der Versicherungen notwendig.

Die theoretische Prüfung zum Kenntnisnachweis wird um die Mittagszeit durchgeführt und umfasst eine Stunde Multiple-Choice Fragen. Im Anschluss werden praktische Anwendungsbeispiele aus dem Handwerk gezeigt und Softwaremöglichkeiten für die Flächenvermessung und 3D Modelle aufgezeigt.

Dieser Lehrgang dient als perfekter Einstieg in die Drohnenwelt und richtet sich nicht nur an fortgeschrittene Anwender.

Inhalte

1. Tag
  • Grundlagen zur Rechtslage, Meteorologie und Flugbetrieb
  • Softwarefunktionen der "DJI GO" App
  • Flugvorbereitung im Alltag, Wartung
  • praktische Übungsflüge
  • Zusatzflugmodi, wie etwas Point of Interest, Active Track und Wegpunktnavigation
  • praktische Demonstration der Notlandefunktionen einer Drohne
2. Tag
  • Schulung zu SERA und SORA Verordnung
  • Aerodynamik von Luftahrzeugen
  • Prüfung zum Kenntnisnachweis gemäß §21 LuftVO
  • Anwendungsbeispiele aus dem Handwerk
  • Einsatzbeispiele von Wärmebildkameras
  • Kurzübersicht über Möglichkeiten von Softwareprodukten für 3D Vermessung und Aufmaß von Dachflächen
Zielgruppe Führungskräfte und Mitarbeiter aus Dachdeckerbetrieben, die Flugdrohnen bei ihrer täglichen Arbeit einsetzen oder zeitnah einsetzen wollen
Referenten Joseph Metz, Geschäftsführer U-ROB GmbH
Teilnahmegebühr 585,00 EUR zzgl. 19% MwSt.
Arbeitsmittel Schreibzeug, für den praktischen Seminarteil ist ggf. wetterfeste Oberbekleidung erforderlich
Termin 26.04. - 27.04.2018

Donnerstag: 9.00 bis 18.00 Uhr | Freitag: 9.00 bis 16.00 Uhr

Seminar

Anmeldung Seminar 031

Druckversion

 

Kampagne Meisterhaft