GFW Dach

Ich bin dann mal weg... für eine Woche und einen Tag - Mein Jakobsweg 2018

Begonnen hat alles mit einer fixen Idee. Passend zum Buchtitel des Autors Hape Kerkeling "Ich bin dann mal weg ...!" ist eine Pilgergruppe mit Teilnehmern rund um das Dachdeckerhandwerk im Jahr 2014 auf dem Jakobsweg von den Bergen Galiciens bis zur imposanten Kathedrale von Santiago de Compostela gepilgert. Ungewöhnlich daran war nicht der Weg, sondern ihre Kleidung. In der traditionellen schwarz-weißen Zunftkleidung und dem Wanderstock aus gedrehtem Naturholz fielen die Dachdecker zwischen den vielen Pilgern aus allen Erdteilen auf und mit der Frage nach dem Beruf oder der Herkunft, begannen zahlreiche interessante Gespräche mit Pilgern oder Kontakte zu Menschen aus anderen Ländern. In einer Woche und einem Tag wuchs die Gruppe zu einer Pilgergemeinschaft mit einem eigenen Spirit zusammen. Das Gleichnis, dass man auf dem Weg zum Bruder und zur Schwester wird, bewahrheitete sich hier voll und ganz.

In den nachfolgenden Jahren haben sich ebenfalls wieder Teilnehmer aus ganz Deutschland zu einem Dachdecker-Jakobsweg zusammengefunden und konnten auch die wunderschönen Pilgerpfade des grünen Galiciens genießen. Durch die Gleichförmigkeit des täglichen Gehens, die Besonderheiten eines Pilgerweges und durch die guten Gespräche unterwegs beschreiben viele Teilnehmer den Jakobsweg als eine unvergessliche Erfahrung und einen sehr nachdenklichen Weg zu sich selbst (Impressionen 2014, 2015, 2016)

Die GFW-Dach mbH bietet auch 2018 wieder einen Dachdecker-Jakobsweg unter dem Titel "Ich bin dann mal weg ... für eine Woche und einen Tag" an. Eine besonders schöne und urtümliche Pilgerroute des Jakobsweges führt vom 30.05. bis 07.06.2018 von der Stadt "Tui" an der portugiesischen Grenze über den "Camino portugues" bis nach Santiago de Compostela.

In Kooperation mit dem Unternehmen Pilgino, vertreten durch den Inhaber Ansgar Möller, konnte eine Pilgerreise mit umfangreichen Reiseleistungen zu einem attraktiven Preis zusammengestellt werden. Die Pilgerreise beginnt mit dem Flug von Düsseldorf via Madrid nach Vigo in Spanien. Vom Flughafen erfolgt der Transfer der Teilnehmer mit einem Bus zum Ausgangspunkt der Reise, dem komfortablen Parador Hotel etwas außerhalb von Tui. Am Nachmittag des Anreisetages kann noch die Kathedrale "Santa Maria" in Tui besucht werden, um dort eine Kerze für die Familie, die Bekannten oder für die kommenden Pilgertage anzustecken oder einen Moment der Stille und Besinnlichkeit zu erfahren. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch des angrenzenden Gartens der Kathedrale, von dem man einen herrlichen Blick auf die umgebende Landschaft hat. Nach einem gemeinsamen Begrüßungsabend und einer Kennenlernrunde in einer typischen Gastronomie in der sehenswerten Altstadt von Tui beginnt am Folgetag die erste Pilgerwanderung. Mit einem kurzen Bustransfer über den Grenzfluß Rio Minho startet der Pilgerweg in der historischen Altstadt der portugiesischen Stadt Valenca. Über die bekannte "Ponte Internacional", deren genietete, stählerne Brückenkonstruktion an den Eifelturm angelehnt ist, führt der abwechslungsreiche Weg in einer einfachen Etappe in den ca. 20 km entfernten kleinen Ort O Porriño.

An der Wegstrecke der ersten Etappe passieren die Teilnehmer auch eine ungewöhnliche Pilgerskulptur. In einen großen Granitblock wurde die Silhouette eines Pilgers geschnitten. Ein Foto mit sich selbst in dem überdimensionalen Ausschnitt ist auf jeden Fall ein sehenswertes Motiv für den Reisebericht. Die weiteren beeindruckenden Erlebnisse des Tages können bei dem gemeinsamen abendlichen Essen ausgetauscht werden. Nach den schmackhaften, regionalen Speisen und einem Glas "Vino Tinto" klingt der erste Pilgertag zufrieden aus. Die nachfolgenden Etappen umfassen ebenfalls Wegstrecken von ca. 18 - 25 km und addieren sich auf eine Gesamtstrecke von rd. 130 km. Auf den mit gut sichtbaren, gelben Pfeilen oder der stilisierten Jakobsmuschel gekennzeichneten Wegen werden jeden Tag abwechslungsreiche, malerische Landschaften, urwüchsige Wälder, viele Weinfelder und kleine Ortschaften durchwandert. Jeder Tag ist auch mit dem Kennenlernen von anderen Pilgern aus vielen Ländern und Erdteilen verbunden, den getreu dem Slogan "You'll never walk alone!" ist man nie allein auf seinem Weg. Aus Gewichtsgründen ist eine kleine Kamera aber eine große Speicherkarte empfehlenswert, um die kennengelernten Menschen oder die mannigfaltigen Impressionen der Wege und Landschaft festzuhalten. Der Gepäcktransport und die Übernachtung in Einzel- und Doppelzimmern werden durch den zuverlässigen Kooperationspartner "Pilgino" organisiert, so dass die Teilnehmer ungestört ihre Pilgerreise über den schönsten Teil des portugiesischen Jakobsweges unbeschwert genießen können. Nach 6 abwechslungsreichen Wandertagen wird das Ziel aller Jakobspilger, die eindrucksvolle Kathedrale in Santiago den Compostela, erreicht. Glücklich, überwältigt und stolz, ihr persönliches Ziel erreicht zu haben, bedanken sich auf dem Hauptplatz vor der Kathedrale die Pilgerbrüder und -schwestern untereinander für die vielen guten Gespräche, die unvergesslichen Momente miteinander und die wertvolle Zeit, der gemeinsamen Wegstrecken. Anschließend nehmen viele die Gelegenheit wahr, um in die Kathedrale zu gehen, dort den Moment der Stille zu genießen, ein Gebet zu sprechen oder nach dem historischen Pilgerbrauch der Statue des heiligen Jakobus von der Rückseite aus, die eigenen, dankenden Hände auf seine Schultern zu legen.

Am Abend des Ankunftstages trifft man in den kleinen Gassen der Altstadt auch viele Pilger wieder, die man auf seinem Weg beobachtet oder kennengelernt hat. Der letzte Tag des Dachdecker-Jakobsweges beginnt mit dem Besuch der berühmten Pilgermesse. In einigen Messen können die Teilnehmer eine einmalige Attraktion, die atemberaubend rasante Fahrt eines überdimensionalen Weihrauchfasses, des "Botafumeiro", erleben. Hoch über den Köpfen der gläubigen Kirchenbesucher schwingt der "Botafumeiro" in einer rasanten Fahrt durch das Längsschiff der Kathedrale. Je nach dem aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten kann anschließend ein Gang über die Dächer der Kathedrale angeboten werden. Von dort oben hat man einen weitreichenden, unvergesslichen Blick über die Altstadt Santiagos und die angrenzenden Landschaften. Im Verlauf des Tages kann ein jeder im Pilgerbüro nach der Vorlage seines Pilgerpasses mit seinen gesammelten Stempeln stolz seine begehrte Urkunde, die Compostela, abholen. Am Nachmittag wird durch die Reiseleitung eine interessante Stadtführung durch die historische Altstadt von Santiago de Compostela angeboten. Ein festliches spanisches Abendmenü in einem ausgesuchten Restaurant in Santiago de Compostela rundet dieses einmalige Premiumseminar auf dem "Camino Portugues" ab. Mit dem Rückflug nach Deutschland am 07.06.2018 endet die Premium-Veranstaltung "Ich bin dann mal weg ... für eine Woche und einen Tag - Mein Jakobsweg 2018“.

Neben dem Pilgerausweis (ist im Reisepreis inbegriffen) empfiehlt sich ein Tagebuch für die Aufzeichnung der eigenen, persönlichen Erlebnisse zu führen und eine kleine Kamera für eine umfangreiche Fotodokumentation mitzunehmen. Trotz des angenehmen Gepäcktransportes sollte das individuelle Reisegepäck sehr sorgfältig ausgewählt werden, da eine Pilgerreise den Menschen zu Bescheidenheit und Ausgewogenheit zurückführen sollte. Vor dem Reisebeginn wird zur Orientierung eine Muster-Ausrüstungsliste zugesendet.

Bitte beachten Sie die entsprechenden Zahlungs- und Stornierungsbedingungen. Aufgrund der guten Buchungsnachfrage sind die verfügbaren Teilnehmerplätze meist frühzeitig reserviert. Es empfiehlt sich daher eine Frühbuchung.

Programm

  1. Tag: Mittwoch, 30. Mai 2018 Deutschland - Düsseldorf - Tui

    Flug von Deutschland nach Vigo, Transfer vom Flughafen zum Parador-Hotel nach Tui (ca. 30 Minuten), Zimmer beziehen im renommierten Hotel Parador de Tui. Am Nachmittag kann die Kathedrale "Santa María" oder die Altstadt von Tui besucht werden. Am Abend findet ein Begrüßungsabend mit einem spanischen Abendessen und eine Kennen-Lern-Runde statt.

  2. Tag: Donnerstag, 31. Mai 2018 Tui - O Porriño

    Mit einem Bustransfer zum nahen, portugiesischen Valenca beginnt der erste Pilgertag. Dort kann die sehenswerte, von Mauern umgebene, historische Altstadt besichtigt werden. Über die imposante, stählerne Brücke "Ponte Internacional" betreten Sie erneut Spanien. Entlang kleiner Straßen und Wege führt der Camino Portugues bis in den kleinen Ort O Porriño. Einstiegsetappe (ab Tui ca. 16,2 km - einfach)

  3. Tag: Freitag, 01. Juni 2018 O Porriño - Sotojusto

    Durch typisch galicische Dörfer und über schöne Wegstrecken führt der Jakobsweg bis nach Redondela. Weiter führt uns der Camino Portugues bis Sotojusto, wo Sie mit Blick auf das Meer an der Bucht von Vigo übernachten. (18,1 km - mittelschwer)

  4. Tag: Samstag, 02. Juni 2018 Sotojusto - Pontevedra

    Durch viele urwüchsige Wälder und über eindrucksvolle Pfade führt uns der Jakobsweg bis in die "Hauptstadt" des Camino Portugues in Galicien, Pontevedra. Die relativ kurze Pilgerstrecke an diesem Tag ermöglicht am Nachmittag noch einen Bummel durch die wunderschöne Altstadt mit den vielen Sehenswürdigkeiten. (15,5 km - einfach)

  5. Tag: Sonntag, 03. Juni 2018 Pontevedra - Caldas de Reis

    Malerische Landschaften und viele Wegkreuze charakterisieren den Jakobsweg an diesem Tag bis nach Caldas de Reis, das für seine heilenden Thermalquellen berühmt ist. In Caldas de Reis kann ein regenerierendes Fußbad in einer warmen Quelle genommen werden. (22,9 km - einfach mit einem kleinen Berg)

  6. Tag: Montag, 04. Juni 2018 Caldas de Reis - Padrón

    Über die fruchtbaren Hügel Galiciens geht es bis nach Padrón, wo der Legende nach das Schiff mit dem Leichnam des Apostels Jakobus angelegt haben soll. Neben historischen Bauwerken erwarten uns hier auch die berühmten "Pimientos de Padrón": kleine, grüne und geröstete Paprika. (18,3 km - einfach)

  7. Tag: Dienstag, 05. Juni 2018 Padrón - Santiago

    Mit der letzten Etappe durch kleine Ortschaften und über schmale Nebenstraßen führt der Jakobsweg zum Ziel der Pilgerreise nach Santiago de Compostela. (23 km - mittelschwer)

  8. Tag: Mittwoch, 06. Juni 2018 Santiago de Compostela

    Freier Tag in Santiago de Compostela, Möglichkeit zum Besuch der Pilgermesse um 12:00 Uhr in der Kathedrale, Abholen der Pilgerurkunde, der "Compostela" im Pilgerbüro, Stadtbummel durch die sehenswerte Altstadt mit seinen vielen Cafés und Restaurants, evtl. Stadtbesichtigung, festliches Abschlussessen in einer renommierten Gastronomie

  9. Tag: Donnerstag, 07. Juni 2018 Santiago de Compostela - Düsseldorf

    Transfer zum Flughafen Santiago de Compostela und Rückflug nach Düsseldorf via Madrid

Reiseleistungen

  • Hin- und Rückflug Düsseldorf - via Madrid nach Vigo bzw. Santiago – via Madrid Düsseldorf
  • Bustransfer Vigo - Tui
  • Unterkunft an allen Tagen in ausgesuchten Doppelzimmern von regional verfügbaren Hotels und Pensionen (Einzelzimmerzuschlag für die Aufenthalte 240,00 €)
  • Frühstück und Abendessen beginnend mit dem Abendessen am Anreisetag bis zum Frühstück am Abreisetag, Tischgetränke zum Abendessen (1 Fl. Wasser und 1⁄2 Fl. Rotwein pro Person) sind im Reisepreis enthalten
  • Festliches Abendessen mit traditionellen spanischen Gerichten am Abschlussabend
  • deutsch und spanisch sprechende Reiseleitung
  • Begleitfahrzeug (inkl. evtl. notwendiger Abholung einzelner Teilnehmer am Weg)
  • Gepäcktransport an allen Pilger-Wander-Tagen
  • Pilgerausweis, Pilgermappe
  • Reisesicherungsschein
  • Bonus über einen Einkaufsschein im Pilgino-Shop im Wert von 10,00 €

Die Mittagsverpflegung und Getränke auf den Wanderungen sind nicht im Gesamtpreis enthalten. Die Unterbringung während der Wanderetappen erfolgt im Doppelzimmer in regional verfügbaren und ausgesuchten Pensionen und Hotels.

Kooperationspartner der Veranstaltung

Die Pilgerwanderung wird in Kooperation mit dem Unternehmen Pilgino, Pastorenweg 188, 28237 Bremen, vertreten durch den Inhaber Ansgar Möller, durchgeführt.

Ausrüstung

Rechtzeitig vor Reiseantritt wird eine Musterausrüstungsliste zugesendet. Bei der Vorjahresveranstaltung haben einige teilnehmende Dachdeckerinnen und Dachdecker ihr Handwerk in Spanien durch das Tragen der traditionellen Zunftkleidung repräsentiert. Von vielen anderen Pilgern aus der ganzen Welt wurde die ungewöhnliche Bekleidung sehr positiv aufgenommen und meist führte die Frage "Was das für eine Bekleidung sei?" zu einem interessanten Gespräch miteinander. Weiterhin verleiht die "zünftige Kleidung" der Gruppe einen unnachahmlichen Spirit.

Anforderungen

Die Etappen führen in flach-hügeligem Gelände über Naturwege, Feldwege und befestigte Dorfstraßen. Die bis zu 25 km langen Strecken erfordern eine normale körperliche Kondition für Pilgerstrecken mit bis zu 6,5 Stunden Gehzeit.

Die Teilnehmer können sich während der Wanderungen in den Restaurants / Bars an den Pilgerstrecken verpflegen. Die Mitnahme von ausreichendem Getränkevorrat an den Wandertagen ist aufgrund der sommerlichen Wärme sehr empfehlenswert.

Preis

Der Reisepreis für alle Reiseleistungen inkl. Flugtransfer und DZ-Unterbringung beträgt 1.865,00 €. Bei Einzelzimmerbuchung erfolgt ein Aufpreis von 240,00 €. Da es sich um eine Reiseleistung im europäischen Ausland handelt, erfolgt kein Ausweis der Mehrwertsteuer.

Zahlungsbedingungen

Die Reise "Mein Jakobsweg 2018" wird in Kooperation mit dem Unternehmen Pilgino, Pastorenweg 188, 28237 Bremen durchgeführt. Die Gesamtorganisation erfolgt durch die GFW-Dach mbH. Die Reiseleistungen in Spanien werden durch das Unternehmen Pilgino erbracht. Die Rechnungsstellung erfolgt aus organisatorischen und steuerrechtlichen Gründen getrennt über das Unternehmen Pilgino und die GFW-Dach mbH.

Stornierungen und Gebühren

Die Reisepreise sind auf der Grundlage einer kostengünstigen Gruppenreise erstellt worden. Der Rücktritt von der Reise ist schriftlich zu erklären. Bei Stornierungen werden folgende Stornobeträge fällig:

  • 30-21 Tage vor Reisebeginn = 30 %
  • 20-14 Tage vor Reisebeginn = 50 %
  • 13-7 Tage vor Reisebeginn = 80 %
  • 6-1 Tag vor Reisebeginn = 100 %

Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.

Zielgruppe männliche und weibliche Führungskräfte aus Handwerk, Handel und Industrie, interessierte Personen, die gerne in einer Gemeinschaft pilgern wollen.
Teilnehmerzahl max. 15 Teilnehmer, 1 Seminarbegleiter
Teilnahmegebühr 1865,00 €, EZ-Zuschlag 240,00 €
Termin 30.05. - 07.06.2018
Seminar

Anmeldung Seminar 038

Druckversion

Weitere Informationen

Kampagne Meisterhaft