Dachdecker-Jakobsweg Programmablauf

Programm:

1. Tag: Samstag, 08. Oktober 2022, Anreise nach Vigo

Flugreise und Bustransfer von Santiago de Compostela nach Vigo an der nord-westlichen Küste Spaniens, Check-in im Hotel, Begrüßungsabend und Kennenlernen, Einstimmung auf den Camino.

2. Tag: Sonntag, 09. Oktober 2022, Vigo – Cesantes

Gestartet wird entlang der Küste bzw. etwas im Landesinneren aber immer mit wunderschönen Ausblicken auf die Küste. Der Pilgerweg führt über Redondela bis nach Cesantes. Das Hotel liegt direkt an der Bucht von Vigo und bietet einen malerischen Blick auf das Meer. (20 km, einfach)

3. Tag: Montag, 10. Oktober 2022, Cesantes – Pontevedra

Durch schöne Wälder, oft mit hohem Baubestand aus Eukalyptus, führt der Jakobsweg bis in die „Hauptstadt“ des Camino Portugues in Galicien, die Stadt Pontevedra. Am Spätnachmittag und Abend bietet sich noch ausreichend Zeit einen Bummel durch die sehr romantische Altstadt mit ihren schönen Plätzen und historischen Kirchen zu machen. Die muschelförmige Pilgerkirche „Iglesia de la Virgen Peregrina“ im Stadtzentrum ist auf jeden Fall sehenswert. (18 km einfach)

4. Tag: Dienstag, 11. Oktober 2022, Pontevedra – Armeteira

Heute verlassen die Dachdecker-Jakobspilger*innen die Hauptroute des Camino und es geht auf die Variante des Camino Espiritual. Dabei wird das sehr kleine aber absolut sehenswerte Hafenstädtchen Combarro durchquert. Hier empfiehlt es sich noch eine kurze Stärkung zu sich zu nehmen, bevor einige Anstiege recht steil nach oben anstehen. Eine Entschädigung für die Anstrengungen bilden die weitreichenden, malerischen Ausblicke auf die grüne Küstenlinie. Über Waldwege wird das heutige Etappenziel, die ehemalige Zisterzienserabtei, das Kloster Armeteira erreicht. (19 km, mittelschwer)

5. Tag: Mittwoch, 12. Oktober 2022, Armeteira – Vilanova de Arousa

Die Tagesroute führt die Pilger*innen zunächst durch einen unvergesslichen Märchenwald mit alten Steinmühlengebäuden. Die „Ruta da Pedra e da Auga“ wird ihrem Namen „Steine und Wasser“ gerecht, denn der romantische Weg wird von zahlreichen Bachläufen und Steinbrücken begleitet. Anschließend wird ein großes Weinanbaugebiet durchquert, dass herrliche Blicke über unzählige Weingärten bietet. Nach dem Erreichen des Küstenstädtchens Cambados, läuft der Jakobsweg an den zauberhaften Küstenabschnitten der Ria de Arousa entlang. (25 km einfach-mittelschwer)

6. Tag: Donnerstag, 13. Oktober 2022, Vilanova de Arousa – Padron

Der heutige Pilgertag beginnt mit einer Bootsfahrt auf dem Fluss Ulla. Ganz entspannt können die Dachdecker-Jakobspilger*innen die kleine Seereise genießen und ihre Füße und Seele baumeln lassen. Auf der Fahrt nach Pontecesures passiert das Schiff zahlreiche Muschelfarmen und halb versunkene Burgen. Die 17 alten Steinkreuze am Ufer, erinnern an die Legende der „Translatio“, der Überführung des Leichnams des Apostels Jakobus mit dem Schiff. Nach dem Verlassen des Bootes ist nur noch eine kleine Wegstrecke bis zum Etappenziel dem Ort Padron zu Fuß zurückzulegen. Die Gegend um Padron ist besonders durch seine kleinen, unberechenbaren, scharfen oder milden Paprikaschoten, die „Pinimentos de Padron“, bekannt geworden.

7. Tag: Freitag, 14. Oktober 2022, Padron – Santiago de Compostela

Auf der letzten Etappe nach Santiago de Compostela verlassen die Pilger*innen den Wallfahrtsort Padron und passieren bald Iria Flavia, wo sich bis in 11. Jahrhundert der Bischofssitz der Region befand. Das Ziel zum Greifen nah führt der Weg durch ländliche Gegenden, vorbei an alten Kirchen und den typischen, steinernen Friedhöfen. Die gelben Pfeile oder die Strahlen der stilisierten Jakobsmuscheln des Jakobsweges geleiten die ankommenden Pilger*innen durch die Wohngebiete der Vorstand hinein in die Altstadt bis zur Praza do Obradoiro, den Hauptplatz vor der Kathedrale in Santiago de Compostela. Voller Stolz und Ergriffenheit können sich hier die Teilnehmer*innen „Danke für einen tollen Weg und eine wertvolle Zeit“ miteinanander sagen.

8. Tag: Samstag, 15. Oktober 2022, Aufenthalt in Santiago de Compostela

Obgleich der Tag zur freien Verfügung steht, ist er dennoch mit dem traditionellen Besuch der Pilgermesse in der Kathedrale, dem Abholen der begehrten Pilgerurkunde, der Compostela und einem Bummel durch die sehr schöne Altstadt von Santiago reichlich gefüllt. Zahlreiche Cafe`s und Restaurants laden zu einem kulinarischen Besuch ein, bei dem die Köstlichkeiten Galiziens und das besondere Flair der einzigartigen Pilgerstadt genossen werden können.

9. Tag: Sonntag, 16. Oktober 2022, Rückreise nach Deutschland

Jede Reise ist einmal zu Ende aber die vielen unvergesslichen Erinnerungen an eine wunderbare kleine Auszeit auf dem Camino Portugués über die Variante Espiritual bleiben hoffentlich noch lange erhalten. Mit dem Rückflug nach Deutschland endet der Dachdecker-Jakobsweg 2022.